Frühblüher für Balkonien

Tipps für die Auswahl von Frühblühern für Balkonien

Sobald der letzte Schnee getaut ist und die Temperaturen tagsüber stabil über Null liegen, sehnen wir uns doch alle nach ein bisschen Farbe und Leben auf Balkonien. 

Was aber lohnt sich? Was sollte man lieber im Laden stehen lassen und was hält sich ein paar Wochen oder gar Monate?

Nun, als Balkongärtnerin habe ich so meine Erfahrungen gemacht. Selbstverständlich kann jeder seine eigenen Erfahrungen machen und wild kreuz und quer durcheinander pflanzen - was ich übrigens vor 3 Jahren auch noch getan habe - man kann aber auch einfach auf gut gemeinte Ratschläge vertrauen :)

  1. Frühblüher lieber ab Ende Februar oder in höheren Lagen ab Mitte März auf den Balkon, als in den Wohnräumen platzieren. Bei dauerhaft 20° Celsius sind die hübschen Blümchen viel zu schnell verblüht und manche verbreiten zudem schlechte Gerüche in der Wohnung, so z.B. Narzissen.
  2. Frühblüher einfach auf Balkonien so arrangieren, dass sie auch von drinnen gut sichtbar sind, z.B. auf der Fensterbank oder unmittelbar vor der Balkontür. So sind die Blümchen dem für sie passenden klimatischen Bedingungen ausgesetzt und wir haben länger was von ihrer bunten Pracht.
  3. Wer unnötig Arbeit vermeiden möchte, der bepflanzt nicht gleich jeden Kübel und Blumentopf mit seinen Frühlingsblumen, sondern konzentriert sich auf einzelne Kübel und Töpfe. Im Frühjahr ist man ohnehin nicht täglich zum Verweilen auf Balkonien und damit hat keiner so richtig was von der Blütenpracht.
  4. Samen und Zwiebeln kaufen, anstatt fertige Pflanzen, denn das bedeutet weniger Plastikmüll und mehr Freude am Gärtnern ;)

Nun gibt es unzählige Arten von Frühblühern. Meine persönliche Empfehlung: Primeln, Bellis und Hornveilchen sind am pflegeleichtesten und bieten längere Blütenpracht als Narzissen, Tulpen und Hyazinthen. Ranunkeln sind teilweise zu empfehlen.

 

Wie komme ich zu meiner Empfehlung? Alle 3 empfohlenen Arten sind ausdauernde Blüher, sie blühen auch dann monatelang, wenn man wochenlang keine verblühten Pflanzenteile entfernt und sie kommen ganz und gar ohne Dünger aus. Vor allem Bellis und Hornveilchen blühen bei mir auf dem recht sonnigen und im Sommer hitzigen Balkon bis Mitte Juni unermüdlich durch.

Primeln haben den Vorteil, dass sie auch leichten Frost und schlechtes Wetter gut vertragen, allerdings blühen sie nicht ganz so lang. Sobald die Temperaturen konstant über 10-15° Celsius liegen, werden sie welk. Ranunkeln sind zweifelsohne Frühjahrsschönheiten auf Balkonien, doch Schönheit braucht eben Pflege - regelmäßiges Abschneiden verwelkter Blüten und Blätter ist Pflicht, damit auch sie bis Ende Mai durchhalten.

 

Primeln in kleiner Zinkwanne
Primeln in kleiner Zinkwanne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0